Den richtigen Job finden

Den richtigen Job finden

Den Traumjob zu finden ist alles andere als leicht. Hier findest erfährst du, worauf zu achten musst um den richtigen Job für dich zu finden.

Bestandsaufnahme

Frage dich zuerst folgendes: Was mache ich gerne? Was interessiert mich? In was bin ich gut? – Das wichtigste am Traumjob ist nämlich nicht unbedingt das viele Geld, sondern die geforderten Tätigkeiten gerne zu tun. Finde heraus in welche Richtung deine Berufung gehen soll bzw. ob sie sich vielleicht ändern sollte, sofern du schon in einem Berufsfeld tätig bist. Fällt dir das nicht ganz so einfach, gehe nach dem Ausschlussverfahren. Das heißt stelle dir die Frage, was du garnicht machen möchtest und was dich überhaupt nicht interessiert. Alles was dann übrig bleibt (und zwar ganzschön viel) wäre eine Möglichkeit.

Beispiele:

  • Was fällt mir leicht?
  • Kann ich gut mit Hierarchien umgehen?
  • Was für Hobbies habe ich?
  • Bin ich ein offener Mensch und gehe auf Menschen zu?
  • Welche Tätigkeiten machen mir Spaß und lassen die Zeit verfliegen?
  • Auf welche Tätigkeiten bin ich stolz?
  • Beherrsche ich Fremdsprachen?
  • Wie gewählt kann ich mich ausdrücken?
  • Wie gut kann ich mit Zahlen umgehen?
  • Bin ich gesundheitlich Fit?
  • Bin ich ein ordentlicher Mensch?
  • Bin ich technikaffin?
  • Bin ich kreativ?
  • usw..

Lass dich beraten und informiere dich

Viele Einrichtungen bieten Karriere-oder Berufsberatungen an, die einem die Richtung weisen können. Ein Beispiel wäre die Arbeitsagentur. Des Weiteren gibt es unzählige Online Tests für die Berufswahl. Google nach deinem Beruf, schaue in Foren oder Communities zum Thema und stelle spezifische Fragen. Versuche soviel wie möglich über den Beruf und seine Tätigkeiten in Erfahrung zu bringen.

Trete in Kontakt mit der Branche

Hast du einen potentiellen Beruf herausgefiltet, gilt es diesen zu überprüfen. Trete in Kontakt mit Personen, die in diesem Berufsgeld tätig sind oder sich auskennen. Oft entspricht unser Bild und unsere Erwartungen von Berufen nicht der Realität. Daher gilt es den Beruf vor der Bewerbung erstmal abzutasten und zu schauen, ob er wirklich zu einem passt. Ein Praktikum kann auch ein Weg sein, den Beruf ohne Risiko zu prüfen.

Option Selbstständigkeit

Eventuell bist du auch einfach nicht der Typ, der gerne Befehle von anderen entgegen nimmt und alleine produktiver arbeitet. Du teilst dir deine Zeit lieber selbst ein und bist ein Freigeist? Dann überlege dir, ob die Selbstständigkeit eine Alternative zu einem normalen Job wäre. 5 Zeichen dass du dich selbstständig machen solltest

Tipps für das Bewerbungsgespräch